Die Ziele des Evangelischen Kirchengemeindetags in Württemberg

  • Die Stärkung der Kirchengemeinden und Kirchenbezirke in ihren Selbstverwaltungsaufgaben, die Förderung der Rechte und Interessen der Mitglieder sowie ihre Interessenvertretung gegenüber Kirchenleitung, kirchlichen Werken und kommunalen Partnern. Der Kirchengemeindetag ist Mitglied in der Arbeitsrechtlichen Kommission der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und arbeitet mit kirchlichen Gremien und Verbänden zusammen.

  • Regelmäßige Information unserer Mitglieder über kirchenpolitische Vorhaben durch Rundschreiben über Planungen und Entscheidungen, die Kirchengemeinden und Kirchenbezirke betreffen. Als Interessenvertretung steht bei uns transparente und kontinuierliche Kommunikation an erster Stelle. Egal ob Überlegungen von Landessynode und Kirchenleitung zur Verkürzung der Wahlperiode für Kirchengemeinderäte und Landessynode oder die Folgen der Euroumstellung für die Kirchengemeinden.

  • Öffentlichkeitsarbeit. Wenn Sie mehr Informationen wollen, fordern Sie gleich den Newsletter des Evangelischen Kirchengemeindetags in Württemberg an. Hier geht's zum Newsletter

  • Austausch und Vernetzung von Gemeinden und Kirchenbezirken, ihren Ideen und Projekten. Dazu organisiert der Kirchengemeindetag Gesprächsforen, Studientage und Kongresse (mit). Er bietet (in Kooperation) Fortbildungen für Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte und Mitglieder von Bezirkssynoden an.

  • In Stellungnahmen begleitet und beobachtet der Kirchengemeindetag kritisch kirchliche Projekte und Reformen, Vorhaben und geplante Gesetzesänderungen der Kirchenleitung.

  • Wir beraten Kirchengemeinden und vermitteln Beratungsangebote.