HomeKontaktMenü

Evangelischer Kirchengemeindetag in Württemberg

Der Evangelische Kirchengemeindetag in Württemberg berät, vernetzt und vertritt Kirchengemeinden und Kirchenbezirke als starker und kompetenter Partner. Informieren Sie sich über unsere Angebote und Ziele auf unseren Internet-Seiten und nutzen Sie die Möglichkeiten, Kirche aktiv zu gestalten.



Mitgliederversammlung 2014

Am 15. November 2014 traf sich der Evangelische Kirchengemeindetag im Stuttgarter Hospitalhof zur Mitgliederversammlung. Das Impulsreferat hielt Florian Wahl, MdL und Mitglied der Landessynode. Anschließend berichtete der Vorsitzende Dekan Ulf van Luijk über die Tätigkeitsschwerpunkte des KGT im vergangenen Jahr. Die Pressemitteilung dazu sowie eine kleine Fotogalerie mit Eindrücken von der Mitgliederversammlung finden Sie hier.

mehr ...

mehr..

Der Vorstand des KGT

Am 17. November 2012 wurde auf der Mitgliederversammlung der Vorstand neu gewählt. Vorsitzender ist Dekan Ulf van Luijk, ihm zur Seite stehen Dr. Henning Hoffmann, Dieter Oehler und als Rechner Herbert Kehl. Die Geschäftsführung übernimmt Pfarrerin Gerlinde Feine.

mehr

Betrifft: Adressen und eMail-Kontakte

Wir bitten alle Mitglieder des Kirchengemeindetags herzlich, uns zu benachrichtigen, wenn Sie Ihre Post- oder eMail-Adresse ändern. Teilen Sie uns mit, welche Adresse gelöscht werden kann und wohin Infohefte, Einladungen, Newsletter etc. in Zukunft gesendet werden sollen. Wir möchten Sie wirklich alle gern zeitnah und umfassend informieren - das ist aber nur mit einem Adressverteiler möglich, der regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht wird. Und das funktioniert nur mit Ihrer Mithilfe! 

Verwenden Sie dazu das Kontaktformular.

Vielen Dank!

Wer ist und was macht der Kirchengemeindetag?

  • Der Evangelische Kirchengemeindetag ist die Interessenvertretung aller Kirchengemeinden und Kirchenbezirke in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg
  • Der Evangelische Kirchengemeindetag vertritt evangelische Kirchengemeinden und Kirchenbezirke gegenüber Kirchenleitung, Landessynode, Oberkirchenrat sowie kirchlichen und kommunalen Verbänden
  • Der Evangelische Kirchengemeindetag wurde 1993 gegründet. Inzwischen sind 615 von 1373 Kirchengemeinden und 41 von insgesamt 48 Kirchenbezirken Mitglied. Das sind fast die Hälfte aller Kirchengemeinden und 80 Prozent der Kirchenbezirke in der Landeskirche Württemberg

Der Evangelische Kirchengemeindetag in Württemberg ist für Sie da

Vorstand und erweiterter Vorstand des evangelischen Kirchengemeindetags in Württemberg

Vorstand und erweiterter Vorstand des evangelischen Kirchengemeindetags in Württemberg

Vorstand und erweiterter Vorstand des evangelischen Kirchengemeindetags in Württemberg

Wo erleben die Menschen Kirche? In der Gemeinde vor Ort. In der Evangelischen Landeskirche in Württemberg gibt es 1.373 Kirchengemeinden. Ausstrahlungskraft, Leben und Profil dieser Kirchengemeinden, ihre Aktivitäten und ihre finanziellen Möglichkeiten hängen entscheidend von den Kirchengemeinderatsgremien ab.


Der Kirchengemeinderat leitet zusammen mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer die Kirchengemeinde. An die 12.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte arbeiten ehrenamtlich in den Kirchengemeinderatsgremien der Evangelischen Landeskirche in Württemberg mit. Eine riesige Zahl. Kirchengemeinderäte verwalten nicht, sondern sie gestalten die Zukunft der Kirche vor Ort. Vor allem: Sie müssen wichtige und zukunftsweisende Entscheidungen für das Wohl der Menschen, die Mitglied in der Kirche sind, treffen. Eine wichtige Aufgabe.


Wer so wichtige, spannende und komplexe Aufgaben hat, braucht kompetente Unterstützung, Informationen, Beratung und den Austausch mit anderen Gremien. Kurz gesagt einen starken Partner - und das ist der Evangelische Kirchengemeindetag in Württemberg.


Meldungen aus der Landeskirchealle

27.11.2014 Auf dem Weg zu einer „flüchtlingsbereiten Landeskirche“

Landessynode verabschiedet Resolution – Haushalt 2015 beschlossen

mehr

26.11.2014 Als Kirche für eine Willkommenskultur zuständig

Landessynode berät die Situation von Flüchtlingen

mehr

25.11.2014 Vorsicht trotz voller Kassen

Landessynode berät Haushalt 2015 – Weiterhin „Dritter Weg“ beim Arbeitsrecht

mehr